Rückblick

Bereits mit der Wustweiler Orgelnacht am 03. Juni und dem traditionellen und beeindruckenden Kleinkunstabend am 14. Juni wurden die Festaktivitäten in diesem Jahr eingeläutet. Bei fantastischem Wetter konnten wir vom 23. bis 26. Juni ausgelassen ein wunderbares und begeisterndes 13. Wustweiler Dorffest unter dem Motto „Grenzenlos mit Jung & Alt“ feiern.

Das Programm war diesmal mit vielen kulturellen, sportlichen, kulinarischen und bewegenden Höhepunkten gespickt, sodass sicher für jeden Besucher etwas dabei war.

Schon der farbenfrohe Einzug, die Eröffnungsfeier sowie das Musikprogramm am Freitag ließen erahnen, welch lebendige und bunte Dorfgemeinschaft in den nächsten Tagen den Festplatz bevölkern würde.

Erstmalig fand am Samstag ein Bubble-Soccer-Turnier statt, bei dem es erfreulicherweise keine nennenswerten Blessuren gab und alle teilnehmenden Mannschaften einen riesen Spaß im Wettkampf hatten. Beim großen Wustweiler Jahrgangstreffen trafen sich am Abend manche Freunde und Lehrer seit langer Zeit wieder und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Der Sonntag startete bereits um 9 Uhr mit der Live-Sendung „Fragen an den Autor“ (SR2). Sebastian Krumbiegel von den „Prinzen“ erzählte gut gelaunt in der Sendung aus seinem Leben und seinem Buch „Courage zeigen – Warum ein Leben mit Haltung gut tut“. Und wie es sich für einen Prinzen geziemt, hielt er im Anschluss an die Sendung Hof und überraschte die Besucher mit einem Solo-Konzert, das sicherlich jedem Gast unvergesslich bleiben wird.

Der Höhepunkt am Sonntag war der Festumzug am Nachmittag. Wer hätte im Vorfeld geahnt, dass wir in Wustweiler einen so originellen, bunten und langen Umzug gestalten können? Von Frankreich über Südtirol, die Philippinen bis nach Brasilien war die ganze Welt zu Gast. Das war ein fantastischer Augen- und Ohrenschmaus. Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön für die Vorbereitung und Mitgestaltung dieses Umzugs. Im Anschluss daran war das Festgelände beinahe zu klein, die Teilnehmer und Gäste rockten den Platz bis tief in die laue Sommernacht.

Am Montagmorgen startete für 54 Schüler der Grundschule ein Mitmachprogramm rund um die Biene, ergänzt um einen Ausflug zum Hühnermobil von Matthias Spreitzer. Nach dem Seniorennachmittag leitete die Lagerfeuerromantik am Abend zum emotionalen Höhepunkt des Festes mit einer Würdigung der beiden kürzlich verstorbenen Mitinitiatoren und treibenden Kräfte des Dorffestes, Wolfgang Behr und Wolfgang Spaniol, über. Per Video wurde ein Zusammenschnitt der schönen Momente der vergangenen Tage eingespielt, beim großen Lichterfinale funkelte der Platz im Schein hunderter Wunderkerzen, und das Fest endete in einem fulminanten Höhenfeuerwerk.

Nur durch die Mitarbeit und Unterstützung vieler fleißiger Helfer ist die Durchführung dieses Dorffestes möglich. Der Dorfgemeinschaftsverein bedankt sich bei allen, die dieses Fest zu einem wundervollen und einzigartigen Erlebnis gemacht haben.

Der Dank gilt insbesondere

  • der Gemeinde Illingen sowie allen Förderern und Sponsoren, ohne deren vielfältige Unterstützung ein Fest und ein Programm in diesem Umfang und dieser Qualität nicht realisiert werden könnte,
  • den teilnehmenden Vereinen für ihr großartiges Engagement, die ideenreiche Gestaltung ihrer Stände und das vielfältige Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten,
  • allen Anwohnern für ihre Geduld und ihr Verständnis dafür, dass an diesen Tagen mit Musik und Gesang bis spät in die Nacht unbeschwert und ausgelassen gefeiert werden konnte,
  • allen Gästen, die mit Ihrem Besuch und ihrer guten Laune das Dorffest bereichert haben und es so zu einem Erfolg für die Vereine und die Dorfgemeinschaft werden ließen.

Während der Festtage sind bei allen Anlässen viele Foto- und Videoaufnahmen gemacht worden, auf die gerne zugegriffen werden kann. Diese finden Sie im Internet unter

Sehr geehrte Wustweiler Bürger, sehr geehrte Gäste, das war das Dorffest 2017!

Wir hoffen, Sie hatten schöne Festtage, an die Sie sich immer wieder gerne erinnern werden. Dem Dorfgemeinschaftsverein war es eine Freude und eine Ehre, das 13. Dorffest mit Ihnen allen zu gestalten und zu feiern.

Auf Wiedersehen beim 14. Dorffest 2020!